Katzenfutterautomat: die besten Futterspender für Katzen

Gerade für Menschen, die beruflich viel zu tun haben, ist die Fütterung des Haustiers manchmal sehr kompliziert und schwierig. Deshalb gibt es eine praktische Erfindung, und zwar den Katzenfutterautomat. Dieser ist nicht nur praktisch, sondern findet immer mehr an Beliebtheit unter dem Katzenzubehör. Mit solch einem Katzenfutterautomaten ist es möglich die Katze in gut portionierten Rationen automatisch zu füttern. Durch vorprogrammierte Zeituhren wird zu einer bestimmten Uhrzeit das Futter aus dem Futterspender herausgelassen. Mittlerweile gibt es neben den herkömmlichen Futterautomaten die für Trockenfutter ausgerichtet sind auch Modelle, die sich ebenfalls für Nassfutter eignen. Manche Modelle verfügen sogar über ein integriertes Eiswürfelfach, um so das Futter länger frisch zu halten. Doch ist ein Katzenfutterautomat nur ein Luxus-Zubehör oder auch wirklich sinnvoll im Alltag?

Um dem genauer nachzugehen, haben wir für Sie einen Katzenfutterautomat Test durchgeführt. Wir möchten Ihnen Modelle vorstellen, die unserer Meinung nach den Kriterien für gute Futterautomaten entsprechen. Des Weiteren möchten wir Ihnen die wichtigen Vor- und Nachteile eines solchen Zubehörs vorstellen. Darüber hinaus erhalten Sie weitere wissenswerte Informationen rund um den Futterautomaten.

Ob sich die Anschaffung eines Katzenfutterautomats lohnt, erfahren sie im nachfolgend:

> Hier finden Sie eine große Auswahl an Futterautomaten versandkostenfrei auf Amazon.de <<

Lohnt sich die Anschaffung eines Katzenfutterautomaten?

Es gibt Futterautomaten mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen sowie Preisklassen. Grundsätzlich sind die Futterautomaten preislich nicht all zu hoch angesiedelt. Neben vielen hochwertigen Produkten gibt es leider auch viele, die über eine nicht all zu hohe Qualität verfügen. Nicht desto trotz haben die meisten eine Gemeinsamkeit, und zwar den Batteriebetrieb. Doch es gibt Unterschiede in den Funktionen, so z. B. ein eingebauter Stimmenrekorder, der es ermöglicht den Futterautomat mit der Stimme einzurichten. So kann die Katze dementsprechend besser an die Nutzung gewöhnt werden. Besonders gut finden wir, dass die Uhrzeit eingestellt werden kann, wann die Katze ihr Futter bekommt. Auch die Häufigkeit kann eingestellt werden, wie oft eine Katze pro Tag gefüttert werden soll. All diese praktischen Eigenschaften sprechen für sich, doch es gibt noch weitere Punkte, die einen Katzenfutterautomat wirklich hilfreich machen.

Ein gravierender Vorteil ist, dass der Katzenhalter auch beruhigt sein kann, wenn er selbst nicht zu Hause ist. Denn der Katzenfutterautomat versorgt den Stubentiger mit der benötigten Futterration. Gerade für Menschen, die sehr viel zu tun haben oder auch oftmals nicht zu Hause sind, ist solch ein Gerät sehr vorteilhaft. Ist der Futterspeicher groß genug, ist eine längere Abwesenheit des Halters theoretisch kein Problem. Nicht desto trotz sollte man seine Katze natürlich nicht all zu lange alleine lassen. Der Futterspender sorgt für ein geregeltes Fressverhalten und die Katze erhält stets ihre Nahrung. Es gibt sogar manche Modelle, die sich per App mit dem Smartphone aus der Ferne steuern lassen.

Durch das Einstellen der Rationen wird die Katze zusätzlich vor Überfütterung bewahrt. Des Weiteren gibt es Modelle mit integrierter Warmhaltefunktion. So wird nicht nur Zeit gespart, sondern das Futter wird auch stets in Zimmertemperatur serviert. Wird ein Katzenfutter im Kühlschrank gelagert, muss es vor dem Servieren erst einmal die gewünschte Temperatur erreichen. Mit dem Katzenfutterautomaten gibt es diese Probleme nicht mehr. So spart man gleichzeitig sowohl beim Füttern als auch beim Aufwärmen.

Rein objektiv betrachtet bietet der Katzenfutterautomat eigentlich sehr viele Vorteile. Dennoch sollte dieser nicht permanent die Arbeit des Menschen ersetzen. Der Fütterungsprozess an sich sollte nicht komplett dem elektrischen Automaten überlassen werden. Eine Katze braucht viel Liebe und Zuwendung, hier zu gehört auch die Fütterung des Halters. Deshalb sollte unserer Meinung nach ein Futterautomat auch nur in wirklich wichtigen Situationen verwendet werden.

Sind Nassfutterautomaten oder automatische Trockenfutterspender mit Wasser besser?

Allgemein lässt sich diese Frage sehr schwer bewerten, denn die Antwort ist von der Situation abhängig. Ist man über mehrere Tage nicht daheim, lohnt sich definitv ein Nassfutterspender. Dieser kann das Futter jedoch nur einige Tage frisch halten. Deshalb sollte dieser auch an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. So können wir z.B. einen Nassfutterautomaten mit einem zusätzlichen Kühlfach empfehlen. Sollte der Futterautomat täglich genutzt werden, sollte allgemein eher zu einem Nassfutterautomaten tendiert werden, denn Nassfutter kommt er artgerechten Ernährung einer Katze am nähsten. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, dass der Futterautomat stets gesäubert wird. Auch zu große Mengen sollten hier nicht befüllt werden. Wie bereits erwähnt, sollte ein Futterautomat die Aufgaben des Halters nicht ersetzen.

Ein Trockenfutterspender hingegen hat natürlich seine Vorteile, denn es können große Mengen an Trockenfutter befüllt werden. Diese sind dementsprechend auch deutlich länger haltbar als Nassfutter. Eine langfriste Alternative ist es jedoch nicht, da die ausschließliche Fütterung von Trockenfutter nicht der artgerechten Ernährung einer Katze entspricht. Sollte jedoch ein Trockenfutterspender verwendet werdne, sollte dies in Kombination mit einem guten Wasserspender erfolgen. Wie wir finden bietet auch ein zusätzlicher Katzentrinkbrunnen eine sehr gute Alternative zu dem Trockenfutterspender.

Welches Modell schlussendlich besser ist, ist situationsbedingt. Deshalb sollten Sie als Halter entscheiden, welcher Katzenfutterautomat besser zu Ihrer Situaton passt. In unserem Futterautomat Test haben wir Ihnen drei Modelle herausgesucht, die unserer Meinung nach die Kriterien für gute Katzenfutterautomaten erfüllen. Eventuell ist ein Futterautomat für Sie und Ihren Stubentiger geeignet.

Katzenfutterautomat Test: unsere persönlichen Testsieger

Sailnovo automatischer Futterautomat

Mit dem Sailnovo Futterautomat bietet der Hersteller ein ganz besonderes Modell. Der automatische Katzenfutterautomat ist sehr modern und übernimmt die automatische Fütterung der Katze. Die Fütterung erfolgt zuverlässig zur einprogrammierten Zeit. Geeignet ist der Futterautomat für Hunde und Katzen. Ganz egal, ob groß oder klein, der Futterautomat versorgt die Katze 1–2 Tage mit frischem Futter. Es handelt sich hier bei um einen 4 Mahlzeiten Futterspender. Es können insgesamt 4 Mahlzeiten pro Tag frei gewählt und programmiert werden. Auch die Fütterungsmenge kann von 10g – 390g eingestellt werden. Zusätzlich verfügt der Futterautomat über ein intelligentes Anti-Blocking-System, um durch eine Infrarotfunktion festzustellen, ob noch genug Futter in der Schüssel vorhanden ist. Hat die Katze ihre servierte Portion nicht aufgefressen, wird dementsprechend die nächste Ausgabemenge angepasst. Als Steuerungselement dient der verbaute LCD-Bildschirm, durch den die Fütterungszeit sowie die Fütterungsmenge eingestellt werden kann. Der Futterautomat ist leicht zu bedienen und ermöglicht eine optimale Handhabung. Besondere Vorkenntnisse mit diesem automatischen Futterautomat sind nicht notwendig. Darüber hinaus hat der Sailnovo Futterautomat auch eine Funktion, die es ermöglicht 10 Sekunden Sprachaufzeichnungen aufzunehmen. So kann die Katze durch die vertraute Stimme des Halters leichter vertrauen zu dem Futterautomaten finden. Was wir ebenfalls gut finden, ist die 1 Jahres Garantie, die der Hersteller seinen Kunden bietet.

PetSafe PFD11-13707 Futterautomat mit Timer

Ein ganz besonderer Futterautomat ist der PetSafe. Dieser Futterautomat ermöglicht es die Zeitgenaue Fütterung ihrer Katze genau einzuplanen. Das Volumen eignet sich genau für 5 Mahlzeiten. Hier für ist der PetSafe mit 5 Futterfächern ausgestattet, die jeweils über 200g fassen. Der automatische Futterautomat kann vielseitig verwendet werden. Dieser eignet sich für Trockenfutter, Leckerlis und sogar Medikamente. Empfohlen wird jedoch vom Herstellern, die Futterfächer nicht mit Nassfutter zu befüllen. Zusätzlich ist der PetSafe Futterautomat auch mit einem LCD Display ausgestattet. Über dieses kann der Futterautomat auch auf die Bedürfnisse der Katze abgestimmt werden. Des Weiteren bietet der Hersteller seinen Kunden eine 2 Jahres Garantie. Mit über 502 positiven Kundenrezensionen und einer Gesamtbewertung von 4 1/2 Sternen gehört dieses Modell eindeutig zu den Bestsellern.

Karlie Futter- und Wasserspender Duo Max

Der Karlie Futter- und Wasserspender Duo Max ist ein eher simples und klasisches Modell unter den Futterautomaten. Der Futterspender ist eine Kombination aus Futter und Wasserspender. Eine Besonderheit ist, dass das Trockenfutter länger frisch bleibt. Das Füllvolumen für das Trockenfutter beläuft sich auf insgesamt 5 Liter. Zusätzlich wird eine regulierbare Futterportionierung ermöglicht. Was wir besonders gut finden ist, dass der Karlie Duo Max Katzenfutterautomat auch über einen zusätzlichen Wasserspender verfügt. Hier können alle gängigen Wasserflaschen verwendet werden. Der Wasserspender sorgt stets für frisches Wasser und hält einen konstanten Wasserspiegel. Gerade für Trockenfutterautomaten ist dies besonders wichtig. Auf Amazon.de verfügt dieser Katzenfutterautomat über 429 Kundenrezensionen und eine durchschnittliche Bewertung von insgesamt 4 Sternen. Zusätzlich ist Karlie Futter- und Wasserspender Duo Max „Amazon’s Choice“ in der Kategorie „Katzenfutterautomat“. Wahrscheinlich auch aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.